Steckbrief Regionetzwerk Nordrhein-Westfalen

Region

Das Netzwerk erstreckt sich über ganz Nordrhein-Westfalen. Von der Köln-Aachener-Bucht im Westen über den Niederrhein, die Soester Börde bis nach Ostwestfalen.

Boden und Klima

Aufgrund der weiten Ausdehnung bildet das Netzwerk unterschiedliche Boden- und Klimagegebenheiten ab. Tendenziell überwiegen mittelschwere bis leichte Bodenarten in gemüseanbaufähigen Gunstlagen.

Schwerpunkte der Betriebe

Alle Netzwerkbetriebe betreiben Feldgemüsebau, sowohl viehlos als auch viehaltend.

Themenschwerpunkte

  • Bodenuntersuchungsmethoden mit entsprechender Düngung
  • Humusmanagement
  • Präszisionsdüngung
  • Effizienter Wirtschaftsdüngereinsatz
  • Legume N-Bindung im Zwischenfruchtanbau

Abgeleitete Fragestellungen

  • Wie kann der Humusgehalt in ökologischen Feldgemüsebaubetrieben konstant gehalten bzw. gesteigert werden?
  • Wie wirkt sich eine Düngung nach Albrecht gegenüber der herkömmlichen Düngung auf den unterschiedlichen Standorten aus?
  • Wie viel Handelsdünger lässt sich durch eine präzisere Ablage des Düngers einsparen?
  • Wie kann Wirtschaftsdünger verlustarm aufbereitet werden und wo lässt sich dieser in der Fruchtfolge am effizientesten einsetzen?
  • Wie lässt sich im Zwischenfruchtanbau die legume N-Bindung maximieren?

Kontakt Regioberater

 

 

David Büchler
Tel.+49 2506 309-639
david.buechler(at)lwk.nrw.de